„Contra Corporate“ – Facebook stärkt die Personenmarke

Erst kürzlich hatte ich in einem Beitrag zum Thema “Emplyoee Advocacy” erwähnt, dass Social Media von Menschen für Menschen sei und wir uns als Unternehmen hinsichtlich der Kommunikation auch so verhalten sollten. Nun hat der Gründer Mark Zuckerberg hier vor wenigen Tagen selbst verkündet, dass Facebook seinen Algorithmus ändert und öffentlichen Inhalten von Unternehmen weniger Aufmerksamkeit schenken wird und stattdessen persönliche Inhalte wieder einen höheren Stellenwert einräumt. Was bedeutet dies nun für die Autohäuser, die versuchen über Ihre Facebook Kanäle Ihre Kunden anzusprechen und zu binden? Continue reading

Google endgültig ‚mobile first‘

Bereits 2016 hatte Google angekündigt, den Desktop-Index durch den Mobile-Index abzulösen. Was bedeutet dies? Ganz einfach: Der Zugriff auf Webseiten über Smartphones und Tablets ist wichtiger geworden als der über Desktop-Computer. Es war bislang schon wichtig, eine mobiloptimierte und schnelle Website zu besitzen. Aber die Überprüfung fand immer noch auf der Desktop-Variante statt. Jetzt verändert Google endgültig seine Vorgehensweise: Die Inhalte der mobilen Version werden grundsätzlich für die Berechnung der Sichtbarkeit verwendet. Der Desktop-Index verschwindet dadurch nicht, aber er spielt eine untergeordnete Rolle. Continue reading

Content is King

In der Online-Welt, aus der ich komme, gibt es schon sehr lange den Ausdruck „Content is King“. Man könnte auch den alten Spruch rauskramen „Wer schreibt, bleibt“. Wenn es um die digitale Sichtbarkeit im Internet geht, könnte nichts passender sein als das. Denn nur wer Inhalte auf seiner Webseite sichtbar und lesbar produziert, hat überhaupt die Chance gefunden zu werden. Und nur wer gefunden wird, „bleibt“ in der Zukunft relevant im Internet. Continue reading

To Chat or not to chat – das ist die Frage

Chat – ja oder nein? Von mir gibt es ein eindeutiges „Jein“ auf diese Frage, die sich so viele zurzeit stellen. Auf zahlreichen Webseiten ist er zu finden, Facebook hat erst kürzlich ein eigenes Produkt für einen Chat gestartet, und WhatsApp kennt ja eh jeder. Die Frage, ob ein Autohaus sich über diesen Weg mit den eigenen Kunden unterhalten sollte, lässt sich mit einem klaren „ja, aber…“ beantworten. Continue reading